Was wir tun

Unsere Projekte

Das Risiko, dass irgendjemand, der gerade diese Webseite liest, irgendwann im Leben an Parkinson erkrankt, liegt bei 1:15

(vgl. Dorsey u.a. The Emerging Evidence of the Parkinson Pandemic, Journal of Parkinson’s Disease 8 (2018) S3–S8, DOI 10.3233/JPD-181474).

Die Zahlen basieren auf einer prospektiven Studie mit mehr als 21.000 männlichen Teilnehmern. Der stärkste Einflussfaktor ist das Alter. Der Wert 1:15 (6,7%) ist das Mittel über alle Altersgruppen.
Für mehr Details siehe: Driver, J. et al.: Incidence and remaining lifetime risk of Parkinson disease in advanced age, Neurology

Deshalb fördert die YUVEDO Foundation innovative Forschungsprojekte und organisiert digitale und analoge, sowie innovative Events und Projekte, die am Ende eine kausale Therapie unterstützen sollen.

Das Engagement der Pharmaindustrie im Bereich neurodegenerativen Erkrankungen (NDEs) und Parkinson ist im Lichte der Bedeutung dieser Erkrankungen noch immer viel zu schwach ausgebildet. siehe: https://yuvedofoundation.de/wp-content/uploads/2020/09/2020.09.16-NERA-Report-for-the-Yuvedo-Foundation.pdf).

Allein von 2015–2016 wurden in den USA 32 neue Krebstherapien zugelassen. Aber, von 2003–2016 wurde keine einzige Therapie für Alzheimer zugelassen. Was ist die Ursache?

Zwei Schlüsselereignisse führten zum globalen Kampf gegen Krebs: Der National Cancer Act von 1971 durch den die USA Krebs- Erkrankungen den Krieg erklärten (‚war on cancer‘). Das Human Genome Projekt von 1990 mit dem Ziel die menschliche DNA zu entschlüsseln. Mindestens $100 Milliarden wurden in den letzten 40 Jahren in die Krebsforschung investiert.

Es braucht einen Paradigmenwechsel, um den ernsthaften Kampf gegen NDDs zu beginnen. Die Gesundheitsrisiken sind hoch und es mangelt an Forschung, daher ist staatlicher Eingriff notwendig.



Warum also die YUVEDO Foundation?

Wir schaffen Bewusstsein.

Wir helfen Menschen mit Parkinson in besonderen Notlagen, z.B. bei drohendem Arbeitsplatzverlust.

 

Wir setzen uns ein, für mehr Forschung, höhere Investitionen und eine bessere Behandlung.

 

Wir initiieren oder unterstützen Studien, die eine hohe Relevanz für Menschen mit Parkinson und andere NDEs haben, z.B. zu psychologischen Folgeerkrankunge oder zu ökonomischen Aspekten der NDD Forschung & Entwicklung.

 

Wir organisieren Veranstaltungen für Menschen mit Parkinson und andere NDEs.

Zur Gruppe der NDDs gehören u. a. die folgenden Krankheiten:

Parkinson-Krankheit

Alzheimer-Krankheit

Chorea Huntington

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Für die meisten NDDs gibt es noch keine Heilung. Es wird jedoch versucht, die entstehenden Symptome mit Medikamenten zu mildern oder Neurotransmitter, deren Ausschüttung gestört ist, zu ergänzen.